3.5 Zusammenfassung

Die Entwicklung und der Absatz von preiswerten Mikro-, bzw. Heimcomputer führten in den 1980er-Jahren zu einer großen Verbreitung dieser Geräte in der Wirtschaft, insbesondere bei KMUs. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung prognostizierte die Enquete-Kommission „Neue Informations- und Kommunikationstechniken“ unabwendbare Konsequenzen für den Arbeitsmarkt, und forderte eine grundlegende Umorientierung des gesamten Schulsystems, um die Schüler auf die neuen technischen Anforderungen vorzubereiten und dadurch die Leistungsfähigkeit der deutschen Wirtschaft sicherzustellen.

Schüler und um die berufliche Zukunft ihrer Kinder besorgte Eltern sahen vor diesem Hintergrund ebenfalls die dringende Notwendigkeit, sich auf die zukünftigen Anforderungen des Arbeitsmarktes vorzubereiten, und forderten von den Schulen ein entsprechendes Unterrichtsangebot. Diesem Druck der Straße beugte sich die Bundesländer und bauten das Unterrichtsangebot in kürzester Zeit deutlich aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s